BVMW – Außenkontakt: Der IRAN – Wirtschaftspotenziale für den deutschen Mittelstand     08.08.2011

„Made in Germany“ ist für den Iran im übertragenden Sinn eine „Zauberformel“. Deutsches Know how steht hoch im Kurs. Nach wie vor sind das Land und die dortige wirtschaftliche Betätigung jedoch in Wirtschaftskreisen mit Fragezeichen verbunden. Nicht nur die Fragezeichen möchten wir mit einem Infoabend kompensieren. Wir möchten Ihnen den Iran als Wirtschaftspotenzial für den deutschen Mittelstand vorstellen:

Termin:           Mi, 07.09.2011,     ab 18.30 Uhr Imbiss und Gespräche,     19.00 Uhr Beginn

Ort:                  Hotel Marga, Fabrikstr.1, 01968 Senftenberg

Referenten:   Yousef Chapi (Leiter der Wirtschaftsabteilung in der Iranischen Botschaft)

                        Mir Durandish (Geschäftsführer des iranischen BVMW-Auslandsbüros)

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) sorgt regional, national und global für belastbare Wirtschaftskontakte um somit die Entwicklung von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu unterstützen. Der BVMW unterhält gegenwärtig Auslandsbüros in 26 Ländern, die als Sprungbrett in den jeweiligen Markt genutzt werden können.

Mit ihren Erfahrungen und Kontakten in die iranische Wirtschaft, in die Politik und in die Gesellschaft, koordinieren beide Referenten seit vielen Jahren deutsch-iranische Geschäfte.

Welche Potenziale sich für den deutschen Mittelstand ergeben, welche gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen, mit welcher Unterstützung deutsche Unternehmen rechnen können und welche kulturellen Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten zwischen beiden Ländern bestehen sind Fragen, die an diesem Abend beantwortet werden. Natürlich werden auch Ihre Fragen zum Iran kompetent beantwortet.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 05.09.2011 an (telefonisch oder per Mail), damit die Kapazitäten besser geplant werden können.